#1 Wasserpumpe tauschen von P6-Oldtimer 30.10.2021 22:20

Da meine Wapu schon seit längerem tropft, habe ich sie heute getauscht.

So einfach wie es im WHB steht ging es bei mir nicht.

Erst mal alles wegbauen was im Weg ist. Da waren die Lima incl der langen Limahalterung und das umlaufende Wasserrohr zum Motor. Und das war auch gut so, denn die 2 kurzen Verbindungsschläuche hinten am Motorblock waren schon ziemlich porös, die konnte ich direkt erneuern. Man kann jetzt auch alles mal sauber machen, wo man sonst nicht dran kommt.

Trotzdem ist es ziemlich schwierig die obere linke Schraube am Deckel zu lösen. Aber mit allen Verlängerungen aus 2 kleinen Ratschekästen (die ist dann ca 35 cm lang) lassen sich 4 der 5 Schrauben über den Motorträger her prima lösen.

Als ich die 5 Schrauben löste, die durch den hinteren Deckel und den Stirnraddeckel in die Wapu geschraubt werden, löste sich auch der hintere Deckel vom Gehäuse.
Im WHB wird dann die neue Pumpe direkt wieder angeschraubt.

Vor und hinter dem Stirnraddeckel ist ja noch jeweils eine Dichtung. Auch mit dem hinteren Deckel hab ich schon böse Überraschungen erlebt. Einer war schon von der Rotation des Pumpenflügels so dünn ausgewaschen, daß er kurz vor dem Aufbrechen war.

Bei der Montage müssen dann 4 Teile fluchten, insbesondere die Dichtungen, damit diese nicht beschädigt werden. Ich habe die hinter Dichtung mit Dichtmasse auf den Stirnraddeckel geklebt, diesen aufgesteckt und dann mal mit 3 Schrauben zentriert. Danach die Wapu auch mit aufgeklebten Dichtung von vorne montiert. Die beiden anderen Dichtflächen sind natürlich auch mit Dichtmittel bestrichen
Alle Schläuche waren nach am Festziehen der Schlauchschellen direkt dicht.

Das Befüllen erfolgte natürlich lt WHB mit abgezogenen Schlauch vom Innenraum am Heizungsventil und der Stellung des Heizungsreglers auf warm. Solange den Kühler auffüllen, bis am Stutzen und am abgezogenen Schlauch Wasser kommt. Danach sofort Schlauch aufstecken und Schlauchschelle anziehen.

So, jetzt ist wieder alles in trockenen Tüchern.

Gruß Günter

#2 RE: Wasserpumpe tauschen von Miguel 01.11.2021 09:59

Sehr gut, ich dachte letztes Jahr dass nur ich zu doof bin die obere Schraube zu erreichen.

#3 RE: Wasserpumpe tauschen von P6-Oldtimer 01.11.2021 20:28

Hallo Miguel

Nein zu doof bist du natürlich nicht. Beim vorletzten Mal habe ich mich auch mit kurzer und langer Verlängerung und einem Gelenk abgemüht und mir die Finger aufgerissen. Das ist ja auch ne sch.... Ecke da oben,.

Man wird ja immer wieder erfinderisch und dieses möchte ich auch mitteilen, auch für die Leute hier, die vielleicht noch nicht so viel Schraubererfahrung mit dem P 6 haben.
Dafür haben wir ja das Forum

Also wenn jdm noch so Tricks drauf hat einfach mal hier reinschreiben.

Gruß Günter

#4 RE: Wasserpumpe tauschen von Miguel 02.11.2021 08:28

Hinbekommen hab ich das am Ende auch aber das ist weder von unten noch von oben gut zu erreichen. Der Einbau ging irgendwie einfacher, ich weiß leider nicht mehr was ich anders gemacht habe.

#5 RE: Wasserpumpe tauschen von P6-Oldtimer 13.11.2021 22:51

Da ich beim Wapu Wechsel meine letzte Dichtung vom Wapu Deckel hinten verbaut hatte mußt neuer Vorrat her.

Also machte ich mich auf zum hiesigen Bosch Händler. "Rolf, ich brauche Dichtungsfolie ITC, habt ihr Sowas?"

Für ein Stück ca 50 X 60 cm habe ich 2 € bezahlt. Mit etwas Geschick und dem richtigen Werkzeug lassen sich damit auch andere Dichtungen herstellen solang die Stärke der Dichtung nicht vorgegeben ist. Die alte Dichtung sollte noch in einigermaßen in guter Form sein, oder man schnitzt sich eine Neue bevor man das letzte Teil verbaut.

#6 RE: Wasserpumpe tauschen von Miguel 14.11.2021 09:46

Ich lege eigentlich immer eine gut passende Dichtung auf den Scanner, bevor ich sie verbaue, das recht aufwändige herausarbeiten der Kontur ist nicht unbedingt nötig. Je nach dicke des Papiers und der Möglichkeiten des Druckers kann man Bögen des dichtungspapiers dann mit dem Bild der Dichtung bedrucken und ausschneiden.

#7 RE: Wasserpumpe tauschen von RABE 14.11.2021 10:35

avatar

Habe auch diverse Dicken A4 Bögen Dichtungspapier / Pappe immer im Fundus.
Normal sind die nur für den Notfall, habe eigentlich alle Dichtungen mal zugelegt.
Aber auf die Idee das Dichtungspapier direkt zu bedrucken, bin ich auch noch nicht drauf bekommen. Coole Idee.

Gruß Ralf

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz